Courage + Khazaka electronic GmbH

Cutometer® Dual MPA 580

Cutometer® Dual MPA 580

Weltweiter Standard zur Messung der Elastizität mit dem Ansaugprinzip

Weltweiter Standard zur Messung der Elastizität mit dem Ansaugprinzip

Seit über 30 Jahren hat sich die Elastizitätsmessung mit dem Cutometer® als Standardmessung in der Kosmetik etabliert und unterstützt die neuesten Erkenntnisse in diesem Gebiet. Durch seine Genauigkeit und bequeme Handhabung verglichen mit anderen Elastizitätsmessmethoden ist das Cutometer® das weltweit meist genutzte Gerät in Studien der Hautelastizität. Die neue Software MPA CTplus erleichtert Ihre Arbeit und bietet viele Vorteile.

  • Das Messprinzip

    Suction hand CutometerCutometerDas Messprinzip des Cutometer® basiert auf der Ansaugmethode. Unterdruck wird mit einer Pumpe im Gerät produziert und zieht die Haut in die Öffnung der Messsonde. Nach Wegfall des Druckes versucht die Haut wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückzukehren.

    Im Sondeninneren wird die Eindringtiefe der Haut durch ein optisches Verfahren berührungslos erfasst. Das optische Messsystem besteht aus einer Lichtquelle und einer Empfängerdiode, sowie zwei Cutometer principle dgegenüberliegenden Spiegelprismen, die den Lichtstrahl vom Sender zu Empfänger leiten. Je nach Eindringtiefe der Haut in die Sonde ist die ankommende Lichtintensität unterschiedlich. Es wird die Fähigkeit der Haut ermittelt, sich dem Ansaugen zu widersetzen (Festigkeit/Firmness) und die Fähigkeit, sich nach Wegfall des Unterdrucks wieder in den Ursprungszustand zurück zu bilden (Elastizität). Die Bewegung der Haut wird als Kurve (Eindringtiefe in mm/Zeit) in Echtzeit auf dem Bildschirm dargestellt, aus der sich eine Vielzahl interessanter Messparameter berechnen lassen. Das Messprinzip liefert somit Informationen über die elastischen und viskoelastischen Eigenschaften der Haut und ermittelt das biologische Hautalter.

    Cutometer® typische Messkurve Kollagen vs Elastin

    Die typische Form der Kurve auf menschlicher Haut ist den unterschiedlichen Kräften von Elastin und Kollagen in der Haut geschuldet. Während vor allem das Elastin für die Flexibilität der Haut verantwortlich ist, hat das Kollagen zusätzlich eine formerhaltende Funktion. Der erste, sehr gerade Kurvenanstieg beruht auf dem Anteil des Elastins. Es lässt sich leicht ziehen und ist sehr flexibel. Wenn die Kurve beginnt in die Sonde zu „kriechen“, hat das Kollagen übernommen. Es widersetzt sich dem Ansaugen stärker und ist weniger flexibel. Sofort nach Wegfall des Drucks, im zweiten Teil der Kurve, sorgt das Kollagen dafür, dass die Haut sich schnell in Richtung Ursprungszustand zurückbewegt. Bei jüngerer Haut mit frischem Kollagen geht die Haut daher deutlich weiter zurück in ihren ursprünglichen Zustand als bei älterer Haut. Am Ende übernimmt das Elastin wieder, um den Rest der Haut zurückzubilden.

  • Vorteile des Cutometer®

    • Weltweite Standardmethode Ansaugprinzip zur Ermittlung von Elastizität und biologischen Hautalter durch Hunderte von Studien untermauert.
    • Die Messkurve wird während der Ansaug- und Entspannungsphase in Echtzeit abgebildet.
    • Die handliche Sonde lässt auch Messungen an schwer erreichbaren Hautstellen zu.
    • Im Messkopf befindet sich eine Feder, die hilft, immer den gleichen, geringen Druck auf die Haut während der Messung auszuüben.
    • Die Sonde ist mit verschieden großen Öffnungen lieferbar (2, 4, 6 und 8 mm Ø) für verschiedene Hautdicken und Studienanforderungen. Das Cutometer® dual MPA 580 unterstützt zwei Sonden mit unterschiedlichen Öffnungs-Ø gleichzeitig.
    • Der Messkopf kann leicht gereinigt werden.
    • Das Cutometer® MPA 580 ist gleichzeitig ein Multi Probe Adapter System und kann mit dem Sebumeter® und bis zu 4 weiteren Messsonden Ihrer Wahl genutzt werden.

     

    Cutometer® - das Standardgerät zur Hautelastizitätsmessung
    Cutometer® Dual MPA 580
    Cutometer® - unterschiedliche Öffnungsgrößen für verschieden Anwendungen
    Vorteile bei der Arbei mit der neuen MPA CTplus Software

    • Erstmalig werden Cutometer® und alleCutometer® anschaulische Erklärung der Parameter anderen C+K Sonden sowie der Raumsensor RHT 100 von einer Software unterstützt und ihre Ergebnisse gehen in eine gemeinsame Datenbank.
    • Nehmen Sie in einer Messung so viele Kurven auf, wie Sie wünschen. Sie können zur besseren Übersicht aus- und eingeblendet werden.
    • Benutzung des exakten, dynamischen Wendepunktes der Kurve (IP), um die Standardparameter R5, R6 und R7 zu berechnen.
    • Die Ergebnisse zu jeder Kurve werden sofort daneben angezeigt.
    • Offset: Der Live-Offset wird zu Anfang jeder Messung mitangezeigt und abgespeichert. So können Sie den Druck kontrollieren, wenn Sie Messungen vergleichen.
    • Anschauliche, graphische Erklärung der vielen vom Cutometer® generierten Parameter.
    • Neue, spannende Alterungsparameter für Mode 2 und 3 (“Maximum Kollagen Power”).
    • Komfortables Anlegen von Studien, damit Sie schnell und einfach arbeiten können.
    • Exportieren Sie die Daten einer ganzen Studie direkt nach Excel®.
    • Alle Informationen zu den Messungen kommen mit in die Datenbank (Messeinstellungen, Durchmesser der Sondenöffnung, Anwender, etc.).
    • Wählen Sie individuell aus, welche Daten Sie exportieren und weiter bearbeiten wollen.
    • Öffnen Sie einzelne Messungen nebeneinander, um sie visuell zu vergleichen.
    • Anzeige der Druckkurve (optional), um die Qualität der Messung zu überprüfen. Sie wird mit abgespeichert.
    • Einfaches Registrieren und intelligente Meldungen, wenn Sie mit zwei Cutometer® Sonden gleichzeitig arbeiten.
    • Alle Vorteile der neuen MPA CTplus Software.
    Cutometer® - führen Sie so viele Messungen durch wie gewünscht, die Ergebnisse sind direkt daneben sichtbar
    Cutometer® - Live Offset, genau und reproduzierbar
    Cutometer® - optional Anzeige der Druckkurve
    Cutometer® - bequemer Transfer einer Studie nach Excel®
  • Die Messparameter

    Die Einstellungen in der MPA CTplus Software lassen sich flexibel vom Anwender je nach Anforderung einstellen (Ansaug- und Entspannungszeit, Druck und Druckverlauf, Wiederholungen, usw.). Das Programm berechnet aus den verschiedenen Teilstrecken der Kurven interessante Parameter. Die meisten Publikationen behandeln die Parameter aus Mode 1 (voller Druck während der Ansaugphase und danach kompletter Wegfall des Drucks). Hier ist ein Kurzüberblick:


    R-Parameter (seit über 30 Jahren in der Literatur dokumentiert)

    Cutometer® Mode1 R-Parameter
    Cutometer® Mode1 R-Parameter (für Wiederholungen)








    • R0: Uf Dieser Parameter gibt die Eindringtiefe nach der Ansaugphase in mm wieder und damit die Festigkeit (Kraft sich dem Ansaugen zu widersetzen)
    • R1/R4: Fähigkeit der Haut sich wieder in den Ausgangszustand zurückzubilden (Minimumamplitude in mm)
    • R2: Bruttoelastizität: Ansaugen versus Zurückbilden in %
    • R3/R9/R10: "Ermüdungseffekte" (Fatigue) sichtbar für wiederholtes Ansaugen/Entspannen in mm
    • R5: Ur/Ue Nettoelastizität: Elastischer Teil während des Ansaugens versus unmittelbare Rückbildung in der Entspannungsphase in %
    • R6: Uv/Ue Anteil der Viskoelastizität an der Kurve während der Ansaugphase in %
    • R7: Ur/Uf Unmittelbare Rückbildung als Anteil  an der Gesamtamplitude in %
    • R8: Ua Gesamtrückbildung nach Abstellen des Unterdrucks in mm

    Flächenparameter (F):
    Cutometer® Mode1 F-ParameterCutometer® Mode1 F-Parameter (für Wiederholungen)








    • F1: Fläche oberhalb der Kurve (in der Ansaugphase). Je elastischer die Haut, desto kleiner die Fläche.
    • F2: „Ermüdungserscheinung" (Fatigue)
    • F3: Fläche innerhalb der ummantelten Kurve, gibt die „Ermüdungserscheinung" und die „Hautenergie“ wieder.
    • F4: Fläche unterhalb der ummantelten Kurve
    Cutometer® Fatigue








    Q-Parameter:
    Ein Parameterset entwickelt von Dr. Di Qu, einem Entwicklungsforscher der Amway Corporation, Ada, Michigan, USA, wurde ebenfalls in die Software aufgenommen. Seine Forschung zeigt interessante Zusammenhänge zwischen dem Alter und den viskoelastischen Eigenschaften der Haut*:
    Cutometer® mode1 q parameters
    • Q0: Maximale Entspannungsfläche
    • Q1: Gesamtentspannungsanteil (QE + QR)/Q0
    • Q2: Elastische Entspannung QE / Q0
    • Q3: Viskolastische Entspannung QR / Q0
    *Aus: D. Qu, et al.: Correlating Age and Quantifying Product Efficacy on Human Skin Using Novel Viscoelastic Parameters
    Neue, interessante Alterungsparameter für Mode 2 und 3 (allmählich abfallender Druck nach der Cutometer® Mode 2 neuer Alterungsparameter R3Ansaugphase):

    Anders als in Mode 1 verlässt die Haut bei allmählich abfallendem Unterdruck die Haut nicht unbedingt nach dem Ende der Ansaugphase. Je nachdem wie stark der Kollagenverlust fortgeschritten ist, dringt sie bei gegebenem, langsam sinkendem Druck noch tiefer in die Sonde ein, da das Kollagen nicht genug Kraft hat, um die Rückbildung einzuleiten. R3 drückt die Maximalamplitude in mm aus.
    Cutometer® Mode 2 Max. Kollagen Power R4R4 = Maximum Kollagen Power: Dieser Parameter beschreibt, wann der abfallende Unterdruck niedrig genug ist, damit das Kollagen mit der Rückbildung beginnen kann. Der Parameter wird in % der Druckkurve ausgedrückt. Junge Haut mit starkem Kollagen hat einen höheren Wert für R4 als ältere Haut mit Kollagenverlust.

  • Anwendungsgebiete

    Aging faces CutometerDie Elastizitätsmessung mit dem Cutometer® ist ein Standardparameter für alle kosmetischen Anwendungen.

    • Unabdingbar für Entwicklung, Wirksamkeitsnachweise und Werbeaussagenuntermauerung für alle Arten von Kosmetik
    • Typische Claims (Beispiele) mit dem Cutometer®: festigend, straffend, Anti-Aging, fördert die Hautelastizität, gegen Hautermüdung/-erschlaffung, verbessert Cellulite/Dehnungsstreifen, verbessert Weichheit (z.B. bei Hornhaut), verbessert Steifheit (z.B. bei Narbengewebe) usw.
    • Wichtig in dermatologischer Grundlagenforschung an Mensch und Tier.Cutometer laboratory
    • Auch andere Materialien, z.B. Stoffe oder Lebensmittel, können untersucht werden.
  • Technische Daten

    Gerät: Maße: 39 x 22,5 x 7,6 cm, Gewicht: 3,9 kg, Stromversorgung: externes Netzteil 100-240 VAC, 47-63 Hz, DC 12V/4A, Schnittstelle: USB 2.0, Typ B Buchse

    Sonde: Maße: 10,7 cm x Ø 2,4 cm, Gewicht: 165 g inkl. Luftschlauch, Messöffnung: 2 mm Ø Standard (4, 6 und 8 mm Ø auf Anfrage)

    Messprinzip: Ansaugen, Einheiten: mm Eindringtiefe als Kurve über die Zeit angezeigt, Messunsicherheit: ± 3%

    Computer: Windows® 8/10, muss den Mindestanforderungen entsprechen, USB 2.0/3.0

    Technische Änderungen vorbehalten.


Courage+Khazaka electronic GmbH
Mathias-Brüggen-Str. 91
50829 Köln, Germany
Tel. +49-221-9564990
Fax: +49-221-9564991
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.